Willkommen!

Viel Spass im WECO-Forum. Hier werden regelmäßig Fotos und Berichte von der laufenden Saison veröffentlicht.

2014 wird der Classic Sidecar Cup im Rahmen der Klassik Trophy ausgetragen. Klaus Riedel hat dankenswerter Weise die Organisation für die Gespanne übernommen. Ein Blick auf seine Homepage lohnt sich! Wir planen an allen Wertungsläufen des Cups teilzunehmen.

Außerdem wollen wir dieses Jahr wieder beim Fischereihafenrennen in Bremerhaven an den Start gehen!

unsere Termine 2014:

  • Oschersleben, Einstellfahrten (04.04) - aus Zeitgründen für uns ausgefallen.
  • Franciacorta/IT (17-19.04)
  • Nürburgring (30.5-1.6)
  • Bremerhaven, Fischereihafenrennen (08-09.06)
  • Oschersleben, Prinzenpark Revival (26.07-27.07???)
  • Schleiz, Sparkassen Grand Prix (1-3.08)
  • Horice (CZ),Tschechische TT zu starten. (09.-10.08) ?!
  • Hockenheim, VFV Finale (12-14.09) ?!
  • Lausitzring (4-5 Oktober???)

Fett: Wertungsläufe im Classic Sidecar Cup

???: Termin noch nicht bestätigt

?!: Teilnahme unter Vorbehalt

*****************************************************

Aktuell: 

2014-04-28

Glücklich und gesund zurück aus Franciacorta/IT

Nachdem unser Gespann für die Einstellfahrten in Oschersleben noch nicht fertig geworden ist, war das unser erster Roll Out in diesem Jahr - Bei herlichstem Wetter und Blick auf die schneebedeckten Alpen beim raufbeschleunigen der Gegengeraden. Der Kurvenreiche Kurs ist speziell für den Beifahrer sehr Anspruchsvoll.

Die Fahrwerksumbauten (Vorderrad Schwinge) waren erfolgreich und wir konnten bei den Testfahrten am Freitag einiges über das Fahrwerk lernen. Im Propevollen Fahrerlager  befanden uns in bester Geselschaft fast aller deutschen renomierten F2 und Classic Sidecarteams.

Die Rennen sind schnell erzählt: P3 im ersten Lauf, hinter Team Köster/Albrecht und Krüger/Pistner. Im zweiten Lauf dann P2, nachdem Köster/Albrecht ihre Haller-BMW mit technischem Defekt abstellen mussten. Glückwunsch! - An die Beiden ist derzeit einfach nicht dranzukommen.

An einen spanenden Zweikampf um die Plätze war leider auch nicht zu denken, da neben den Klassikern auch einige F1 Gespanne gestartet sind. Bei der unortodoxen Wahl der Linien und Bremspunkte war man gut daran geraten auf Sicherheitsabstand zu bleiben. Die zum Teil haarsträubenden Szenen spielten sich zu unserem Leidwesen direkt zwischen mir und Team Krüger/Pistner ab.

***************************************************** 

2013-04-09

Im Rahmen der Seitenwagen WM wurde am vergangenen Wochenende auch ein Classic Sidecar Rennen ausgetragen. Die Skandinavischen Starter, denen wir in Anderstorp die deutsche Sidecar Szene schmackhaft machen konnten, sorgten für internationales Flair im Classic Fahrerlager. Besonders dem norwegische Team, welches aufgrund einer Autopanne zu viert + Gespann in einem Transit ankam gebührt unser Respekt!

Unser Motorrad funktionierte tadellos und wir konnten im Training einen Startplatz in der ersten Reihe herausfahren.

Bereits am frühen Nachmittag wurde der erste WM-Lauf gestartet bei dem zu unserer besonderen Freude Team Hock/Becker auf Platz 3 fahren konnten. Aufgrund eines tragischen Unfalls bei dem ein Rennarzt sein Leben lassen musste, wurde die Veranstaltung am Samstag Nachmittag abgebrochen und das Sprintrennen viel aus.

Am Sonntag wurde das Programm wieder aufgenommen. Das WM-Goldrace brachte uns schon passend in Stimmung. Die Birchal-Brüder stellten einen neuen Streckenrkord für Gespanne auf.

Am Start wurden wir direkt auf Platz 6 durchgereicht. Nach zwei wilden Runden konnten wir uns aber wieder auf Position 3 einordnen. Danach haben wir ein paar Runden richtig Gas gemacht um uns von Krüger/Pistner abzusetzen die letztlich zweiter wurden. Die König von Behringer/Reichert viel in Führung liegend aus. Somit sahen wir auf Platz zwei hinter Seubert/Seubert das Schwarz-Weiß karrierte Tuch.

 

***************************************************** 

2013-07-29

Der Klamo Sidecar Cup  2013 ist Geschichte. Beim Saisonfinale am vorletzten Wochenende wurden die Pokale vergeben. Wir waren nicht dabei, aber ein 8ter Gesamtrang ist für uns dennoch eine neue Bestmarke. - Das Neue Gespann hat uns tatsächlich noch schneller gemacht. Dieses Jahr sind wir ja erstmalls mit einem Kneeler unterwegs.

 Aber von Anfang an:

Bereits in der Woche nach Ostern konnten wir die Wendel-BMW in Oschersleben erstmalig probefahren. Zwar war´s Saukalt aber für einen Funktionstest optimal. Die Motorleistung konnte ich Tags darauf noch auf dem Prüfstand bei Pontus optimieren. (Vielen Dank nochmal an Team Voiges an dieser Stelle!)

Die Griffe für Thomas konnten bis zum Saisonstart noch nachjustiert werden. Um die gewaltigen Lenkkräfte in den Griff zu bekommen, hilft in der Kürze der Zeit leider nur die Muckibude...

 Es folgte der Klamo Sidecar Cup, der diese Jahr zeitlich recht kompakt war. (5 Veranstaltungen in 7 Wochen!)Die Veranstaltung auf dem Flugplazt von Walldürn mussten wir aus Termingründen ausfallen lassen. Also ging für uns die Saison erst beim Classic Grand Prix auf dem Schleizer Dreieck los.

Schleiz:

Die Einstellarbeiten in Oschersleben hatten sich gelohnt, nur harderte ich immer noch mit der schweren Lenkbarkeit. Um das Lenken zu vereinfachen wurde das Kupplungsspiel möglichst groß gestellt um wenigstens die Gangwechsel krafschonend durchführen zu können.

Ziel der Übung: Frühstart im Ersten Rennen durch nicht trennende Kupplung und dadurch 20sec. Zeitstrafe. Somit wurden wir noch vom 4ten auf den 8ten Platz verdrängt.

Im zweiten Lauf dann der verdiente 5te Platz. Diesmal ohne Frühstart, aber körperlich komplett am Ende.

Oschersleben:

Wir konnten uns im Training einen Startplatz in der ersten Reihe sichern und im ersten Rennen die dritte Position auch halten. Im Zweiten Lauf haben wir vom Ausfall von Behringer/Reicherts König profitiert und den zweiten Paltz herausgefahren. Großartiges Wochenende!

Anderstorp:

Das Wochenende in Schweden war sicherlich DAS HIGHLIGHT der Saison für alle Beteiligten.

Der für uns neue Kurs hatte einige Überraschungen parat: Eine Männergerade (über 1000m), stark überhöhte Kurven, die immer einen Gang höher gehen und eine für Beifahrer ziemlich knifflige rechts-links Kombinationn auf Start-Ziel. (Super Job Thomas!)

Das im  ersten Rennen ein 4ter und im  zweiten Rennen sogar ein 3ter Platz herauskam war dabei fast Nebensache.

Ohne Frage: Die riesige deutsche (und schweizerische) Abordnung (allein unsere "Beelener" Truppe mit 15 Leuten) hat der Veranstaltung seinen Stempel aufgedrückt. Aber wer hat eigentlich behauptet in Schweden gäb es keine schnellen Gespannfahrer? Die pfeilschnelle Weslake und ein bildhübsches BMW-Gespann (zwei mal Sieger)die in der Startaufstellung vor uns standen beweisen das Gegenteil. Letzteres Team hat uns einen Gegenbesuch in Schleiz zugesagt.

Wegen der Jagerei auf dem sauschnellen Kurs hatten wir zwei kleinere Schäden zu verzeichen.In Schweden gibt es aber exzelente Alu-Schweißer. Löchrige Ölwannen und abgerissene Bremscheibenadapter sind die kleinste Übung...

Die Tage zwischen Anderstorp und dem Rennen in Oschersleben konnten wir am Vätternsee und später dann bei Holger an der Schlei genießen. (Danke für die Unterkunft, Holger!)

 Oschersleben:

Ohne Übertreibung wohl ein Novum im Gespannsport: Zwei Teams im Gleichen Lauf mit der gleichen Besatzung: Maibom-Stuckstedte! Mein Vater durfte Anlässlich seines Geburtstages die WECO-BMW piltotieren und Thomas Schwester Birte war Beifahrer. Das sorgte für viel Zuspruch aber auch Verwirrung, da wir die Nr. 59, die WECO die Nr. 95 trug.

Im Rennen dann nochmal zwei 4te Plätze zum Saisonabschluss. Damit sind wir mehr als zufrieden. Wir konnten uns mit dem neuen Motorrad steigern und wollen versuchen an diesem Trend festzuhalten.

Anekdote am Rande: Im zweiten Rennen über neuen Runden gabs einen Rennabbruch in der zweiten Runde, da Behringer/Reicherts König das Seitenwagen Rad verlohren hatte. Neustart und nochmal neun Runden. Doof nur, wenn man mit abgezähltem Sprit losfährt...Leztendlich hat das Benzin gereicht. Vielleicht hatte ich mich verzählt...

 

 Den Bericht vom zweiten Schlezwochenende gibts dann hoffentlich wieder etwas zeitnäher.

***************************************************** 

 2012-08-05

Ein schöner Saisonabschluss wars in Oschersleben. Nur leider schon viel zu früh.

Am Sonntagmorgen ein Regenrennen. Platz 5. Für unser erstes Regenrennen gar nicht schlecht. Der Dritt- und Viertplatzierte (Willi Elsässer und Norbert Krüger) waren in Reichweite. In der lezten Runde konnten wir zwar nochmal zum Angriff blasen. Die Zeit hat jedoch leider nicht mehr gereicht.

Nach Sturmböhen und sinnflutartigen Regengüssen zur Mittagszeit musste der Zeitplan etwas nach hinten korrigiert werden. Pünktlich zu unserem Gold-Race hörte der Regen auf und die Sonne kam durch. Die Bedingungen bei abtrocknender Strecke waren jedoch schwierig. Nach schlechtem Start konnten wir bald den vierten Platz gegen Norbert Krüger zurückerobern. In Runde 8 dann der erste Angriff gegen Willi Elsässer, der schon seit mehreren Ruden in Reichweite war. Willi konnte jedoch noch einmal kontern. In der letzten Kurve der letzten Runde 9 dann das finale Überholmanöver.Wir konnten den dritten Platz mit einer Gespannlänge vorsprung ins Ziel retten!

 *****************************************************

 2012-07-23

Schleiz scheint uns ganz gut zu liegen. Wir konnten das 7 Runden Sprintrennen, dass bereits am Freitag Nachmittag stattfand als 5ter beenden. Im Beinharten Kampf um Platz drei mussten wir uns vorerst den Gespannen Willi Elsässer/Bernd Kreutzer sowie Norbert Krüger/Siegfried Pistner geschlagen geben. Beide wurden nach einem Frühstart mit einer 20 sec. Strafe belegt. Dadurch sind wir auf den dritten Platz nach vorne gerutscht.

Das Regenrennen am Samstag konnten wir als sechste beenden. Wir sind damit mehr als zufrieden, da die Bedingungen wirklich schwierig waren.

 Sensationell war auch die After-Race-Party mit Schwedischer Rock´n`Roll Live Mukke in der "Schwarzen Hölle".

 Wir freuen uns jetzt auf das Abschlussrennen des KlaMo Sidecar Cups in Oschersleben am kommenden Wochenende.

 *****************************************************

 2012-06-19

Wir hatten in Oschersleben eine Onboard Kamera dabei. Die Videos gibts hier:

http://www.youtube.com/watch?v=HqxjRe2bKPw

http://www.youtube.com/watch?v=TO35j16aZq4

*****************************************************

2012-05-29

Die erste Saisonhälfte ist geschafft. Wir sind heile aus Bremerhaven zurückgekehrt. Vielen Dank an die vielen Besucher!

*****************************************************

2012-05-21

Der Classic Grand Prix am Schleizer Dreieck verlief sensationell: Von Startplatz drei ins Rennen gehend konnten wir einen vierten Platz im Sprint und einen dritten Platz in Gold Race herausfahren!

Freitag geht es auf nach Bremerhaven.

*****************************************************

2012-05-14

Wir sind wider zurück vom Sidecarfestival in Oschersleben. Der Saisonstart verlief optimal mit zwei 5ten Plätzen und einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:57!

Zeit zum verschnaufen bleibt kaum. Bereits am Donnerstag fahren wir nach Schleiz.

*****************************************************

Die Einstellfahren in Oschersleben waren erfolgreich. Eigentlich gab es gar nichts mehr einzustellen... Die kleinen Optimierungen am Motor machen sich aber durchaus positiv bemerkbar. Bilder aus Oschersleben gibt es unter "Fotos"

*****************************************************

Unser Teamkollege Rolo wird dieses Jahr leider aussetzen und keine Rennen bestreiten. Er hat jedoch versprochen seiner Funktion als Teamcheff und Mentor weiterhin nachzukommen.

****************************************************

Weitere Infos auch hier:

Homepage des CSTB: www.classic-sidecar-team-beelen.de.tl

 
 
Gruß,
 
Rob M. Howard

Philipp Maibom und Thomas Stuckstedte

 

Kontakt:

philipp@team-weco.de

thomas@team-weco.de

Wer ist online

Powered by Community Server (Non-Commercial Edition)